Zucchinitarte

Getrocknete Paradeiser ohne Öl gibt es luftdicht verpackt im Supermarkt.
Sie sind besonders weich und müssen daher nicht eingeweicht werden.

Zutaten.

Für den Teig.
20 dag Mehl
1/8 kg Butter
1 Dotter
1 Prise Salz
Für den Belag.
1/2 kg Zucchini
1,5 dl Milch
2 Knoblauchzehen
2 Eier
10 dag getrocknete Paradeiser
15 dag Gorgonzola, Basilikum
10 dag Mascarpone
Olivenöl
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Die Teigzutaten rasch zu einem Mürbteig kneten. Zugedeckt im Kühlschrank etwa eine Stunde rasten lassen. Dann dünn ausrollen und eine Tarteform (26 cm) damit auslegen. Nochmals in den Kühlschrank stellen.

2. Die Zucchini in dünne Scheiben schneiden. Auf Küchenpapier legen.
Salzen. Nach 10 Minuten trocken tupfen. In heißem Öl goldbraun braten. Knoblauch und Paradeiser hacken und ebenfalls kurz rösten. Gorgonzola zerbröseln. Milch und Eier verquirlen.

3. Mit Gorgonzola und Mascarpone mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die ausgekühlten Zucchini auf dem Teig verteilen. Paradeiser und Knoblauch darüber streuen. Den Gorgonzola-Guss darüber träufeln. Ins 200 Grad heiße Backrohr schieben und knapp 50 Minuten backen.
Lauwarm servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis