Dagobert-RezeptKürbisnocken

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Kürbisnocken
Kürbisnocken (Symbolbild) © freepik/wirestock
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 20. November 2021

Kürbisnocken

Für 8 Personen.

Zutaten:

50 dag Muskatkürbis (geputzt)
20 dag gekochte und geschälte Kastanien
Butter
1 dl weißer Portwein
1/2 dl Madeira
1 dl Suppe
Zucker
4 Blatt Gelatine
eventuell Trüffelöl
3 dl Schlagrahm
Salz
Pfeffer a. d. Mühle
Kirschparadeiser
Rucola
Kürbiskerne

Zubereitung:

1. Den Kürbis in kleine Stücke schneiden. Die Kastanien grob hacken.

2. 1 TL Zucker in etwas Butter schmelzen. Die Kastanien dazugeben. Unter Rühren karamellisieren. Den Kürbis dazugeben. Anschwitzen. Mit Suppe, Portwein und Madeira aufgießen. Weich kochen.

3. Mit Salz, Pfeffer und (falls vorhanden) etwas Trüffelöl herzhaft abschmecken. Mit dem Mixstab oder im Mixer pürieren. Durch ein Sieb streichen.

4. Die tropfnasse Gelatine bei wenig Hitze in einem kleinen Topf auflösen. Zuerst mit einer kleinen Menge Kürbispüree verrühren, dann mit dem Rest vermengen. Die Masse kalt stellen, bis sie zu gelieren beginnt. Das dauert etwa 20 Minuten.

5. Den Schlagrahm steif schlagen und unter das Kürbispüree heben. Zugedeckt über Nacht kalt stellen.

6. Nocken vom Püree abstechen.
Mit halbierten Kirschparadeisern, Rucolasalat und gerösteten Kürbiskernen anrichten.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis