Dagobert-RezeptItalienisches Mangold

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Italienisches Mangold
Italienisches Mangold (Symbolbild) © Antina Wolff auf Pixabay
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 7. September 2021

Italienisches Mangold

Für 4 Personen.

Zutaten:

Mangold
Knoblauch
Paradeissauce
Olivenöl
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Die Mangoldblätter in Streifen schneiden. Die Stiele in kurze Stücke schneiden. Die Blätter nur kurz, die Stiele etwas länger in Salzwasser blanchieren. In ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.

2. Feinblättrig geschnittenen Knoblauch in Olivenöl andünsten. Etwas Paradeissauce dazugeben. Dick einkochen lassen. Mangold untermengen. Gut vermischen.

3. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt fünf Minuten dünsten.

Tipp: Paradeissauce auf Vorrat kochen. Dazu sehr reife Paradeiser schälen, entkernen und grob hacken. Mit Knoblauch und wenig Olivenöl etwa eine Viertelstunde kochen lassen.

Wer will, bereitet nur die Mangoldblätter auf italienische Art zu und paniert die Stiele. Dazu die Stiele in 8 cm lange Stücke schneiden. In Salzwasser etwa fünf bis zehn Minuten kochen - die Stiele sollten nicht zu weich gegart werden.

Gut abtropfen lassen. Dann zuerst in Mehl, dann in Ei, dann wieder in Mehl, Ei und zum Abschluss in Semmelbröseln wenden. Portionsweise in heißem Öl herausbacken. Eventuell mit einer Kräuter- Rahm-Sauce servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis