Marillentarte

Zutaten

15 dag Mehl
13 dag kalte Butter
1/8 kg Magertopfen
Salz
Staubzucker
1/8 kg brauner Zucker
3/4 kg Marillen
Butter für die Form

Zubereitung

1. Den Topfen in ein Sieb legen und mehrere Stunden abtropfen lassen.

2. 10 dag Butter in kleine Stücke schneiden. Mit Mehl, 2 EL Staubzucker, Topfen und einer Prise Salz rasch zu einem Teig verkneten. In Folie wickeln und etwa eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

3. Inzwischen die Marillen halbieren und dabei entsteinen. Den Teig dünn ausrollen. Ca. 3 dag kalte Butter in dünne Scheiben schneiden. Auf einer Teighälfte verteilen. Den restlichen Teig darüber klappen und nochmals falten. Den Teig nochmals eine Viertelstunde kalt stellen.

4. Den Boden einer Tarteform (26 cm) dick mit Butter ausfetten. Den braunen Zucker darüber streuen. Ins 200 Grad heiße Backrohr schieben und leicht schmelzen lassen. Darauf achten, dass der Karamell flüssig bleibt.

5. Die Form aus dem Rohr nehmen und die Marillen mit der Wölbung nach unten in den Karamell setzen. Den Teig ausrollen und die Marillen damit zudecken. Den Rand hinunterdrücken. Bei 200 Grad etwa 25 Minuten backen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis