Grießschnitten mit Rhabarberragout

Zutaten für 4 Personen.

1/2 l Milch
Zucker
1 P. Vanillezucker
3 Eier
15 dag Goldgrieß
5 dag Butter
5 dag Butter

Für das Ragout.

40 dag Rhabarber
1/2 l Weißwein
5 EL Zucker
Zimt
Speisestärke

Zubereitung:

1. Den Rhabarber schälen und in nicht allzu kleine Stücke schneiden. Weißwein, eine Prise Zimt und Zucker aufkochen. Den Rhabarber darin bissfest kochen - er darf auf keinen Fall zerfallen. Den Rhabarber aus dem Sud heben und beiseitestellen. Etwas Speisestärke in wenig kaltem
Wasser auflösen und den kochenden Sud damit binden. Die Rhabarberstückchen wieder in den Sud geben.

2. Tipp: Eventuell einige würfelig geschnittene Erdbeeren unter das Ragout mengen.) Auskühlen lassen. Milch, 1 bis 2 EL Zucker, Vanillezucker und Butter aufkochen. Den Grieß einrieseln und quellen
lassen. Die Eier trennen. Das Eiklar zu einem festen Schnee schlagen.

3. Die Dotter unter die etwas abgekühlte Grießmasse rühren. Den Schnee unter die kalte Masse heben. In eine gebutterte, rechteckige Form streichen und mit Zucker bestreuen. Ins 170 Grad heiße Backrohr schieben und goldgelb überbacken. Die Grießmasse in Schnitten schneiden. Mit Rhabarberragout servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis