Osterbrot

Zutaten.

1 kg griffiges Mehl
1 EL Salz
3 dag Germ
6 EL Zucker
12 dag Butter oder 10 dag Schweineschmalz
Geriebene Zitronenschale
etwas Anis
Milch

Zubereitung:

1. Das Fett rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, damit es beim Verarbeiten weich ist. Mehl in eine Schüssel sieben. In die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ in die Mulde bröseln und mit etwas lauwarmer, leicht gezuckerter Milch zu einem Dampfl verrühren. Etwas Mehl darüberstreuen und zugedeckt etwa 20 Minuten gehen lassen.

2. Sobald das Dampfl reif ist und sich Sprünge zeigen, die restlichen
Zutaten in die Schüssel geben. Nach und nach so viel lauwarme
Milch unterkneten, bis ein glatter, fester Teig entsteht. Den Teig zugedeckt an einem warmen Ort etwa eine halbe Stunde gehen lassen.

3. Auf einem Backbrett nochmals kräftig durchkneten, damit das Osterbrot eine feinporige Konsistenz bekommt. Aus dem Teig zwei Laibchen formen. Auf ein mit Fett bestrichenes Blech setzen, zudecken und nochmals gehen lassen.

4. Die beiden Laibe mit Milch bestreichen.
Bei 180 Grad etwa eine Dreiviertelstunde backen. Nochmals mit Milch bestreichen, damit die Oberfläche schön glänzt.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis