Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 25. Dezember 2021

Apfeldessert

Für 4 Personen.

Zutaten:

4 festfleischige Äpfel (Boskop)
4 dl Apfelsaft
Zucker
Butter
5 EL Mandelblättchen
1 Zimtstange
3 Gewürznelken
1 Packung Biskotten
Zitronensaft
3 Dotter
25 dag Mascarpone

Zubereitung:

1. Die Äpfel schälen, in Spalten schneiden und entkernen. Mit Zitronensaft beträufeln. Apfelsaft mit Zimt und Nelken erhitzen. Die Äpfel darin garen lassen, bis sie weich sind. Das kann je nach Apfelsorte zwei bis sechs Minuten dauern.

2. Die Äpfel aus der Flüssigkeit heben. Den Apfelsud auf 2 dl einkochen.

3. Die Dotter mit 3 EL Zucker schaumig aufschlagen. Den Mascarpone
nach und nach untermengen.

4. Eine flache Schüssel mit Biskotten auslegen. Mit etwas Apfelsaft
beträufeln. Die Hälfte der Äpfel darauf verteilen. Die Hälfte der Creme darüberstreichen.

5. Die restlichen Biskotten darauf legen und mit dem Saft beträufeln. Restliche Äpfel und Creme wie oben beschrieben einschichten.

6. Das Dessert zugedeckt für einige Stunden zum Durchziehen in den Kühlschrank stellen.

7. Die Mandelblättchen goldgelb rösten. Über das Dessert streuen.

Anstelle der Biskotten können Sie auch Lebkuchen (ohne Glasur und Schokolade) verwenden. Zuvor müssen Sie die Oblaten von der Unterseite der Lebkuchen entfernen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis