Dagobert-RezeptZwetschkentarte

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Zwetschkentarte
Zwetschkentarte (Symbolbild) © Toa Heftiba
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 4. September 2021

Zwetschkentarte

Für 4 Personen.

Zutaten
Für den Teig:

1/4 kg Mehl
4 dag Zucker
1,5 dag Germ
1 Prise Salz
1/8 l Milch
6 dag Butter
1 Ei

Für den Belag:

1,5 kgZwetschken
10 dag Amaretti
Gelierzucker
Zimt

Zubereitung:

1. Mehl in eine Schüsse lsieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Germ mit 1 TL Zucker in wenig lauwarmer Milch auflösen. In die Mulde gießen und etwas Mehl darüber streuen. Zugedeckt gehen lassen, bis das Dampfl reif ist.

2. Butter in der lauwarmen Milch schmelzen und mit Ei, einer Prise Salz und restlichem Zucker zum Mehl in die Schüssel geben. Zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt eine halbe Stunde gehen lassen.

3. Den Teig nochmals durchkneten und dünn ausrollen. In eine große gefettete Tarteform (Durchmesser 30cm) legen.

4. Während der Teig geht, die Zwetschken vierteln. Die Amaretti in ein Nylonsackerl geben und mit dem Nudelwalker zerbröseln. Auf dem Teig verteilen.

5. Die Zwetschken dicht an dicht darauf setzen. Mit etwas Gelierzucker und Zimt bestreuen.

(Tipp: Gelierzucker gibt den Zwetschken Glanz.)

6. Ins 180 Grad heiße Backrohr schieben und eine gute Dreiviertelstunde backen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis