Gans mit Maroni-Schwarzbrot-Fülle

Zutaten für 8 Personen

1 Gans, ca. 4 kg
1/2 kg Bauernbrot
20 dag Maroni, gekocht, geschält
4 Schalotten
2 B. Petersilie
1/4 l Milch
Butter
1 Ei
1 Dotter
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung

1. Das Brot entrinden. In etwas Butter wenig anrösten. Die Maroni grob hacken. Die Schalotten fein hacken und in etwas Butter andünsten. Milch da zugießen. Salzen und pfeffern.

2. Die warme Milch mit Ei und Dotter verquirlen und über die Brotwürfelträufeln. Eine halbe Stunde quellen lassen. Die Maroni untermengen. Die Gans innen und außen salzen und pfeffern. Mit Brotmasse füllen. Die Öffnung mit Küchengarn verschließen. Die Fettpolster mit einer dicken Nadel anstechen. Die Gans mit der Brust nach unten in einen Bräter setzen. Circa 1 Zentimeter hoch Wasser da zugießen. Ins 180 Grad heiße Backrohr schieben. Nach einer halben Stunde wenden. Immer wieder mit dem ausgetretenen Fett begießen.

3. Nach einer Stunde die Hitze auf 140 Grad reduzieren. Insgesamt ca. vier Stunden braten. (Tipp: Für den Gartest eine Stricknadel in die dickste Stelle der Keule stechen. Wenn sie sich leicht ein- und ausführen lässt, ist die Gans gar.)

4. In den letzten zehn Minuten die Hitze erhöhen, damit die Haut knusprig wird.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis