Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 22. März 2022

Fusilli mit Erbsen und Schinken

Zutaten für 4 Personen:

40 dag Fusilli
10 dag Prosciutto
Parmesan
2 dl Olivenöl
1 P. Tiefkühlerbsen (ca. 20 dag)
10 dag Pinienkerne
15 dag Petersilie
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Für das Pesto die Petersilienblättchen von den Stängeln
zupfen. Die Pinienkerne ohne Fett goldgelb rösten. Mit Petersilie, gehacktem Knoblauch und Olivenöl im Mixer zu einer cremigen Masse pürieren. Kalt stellen.

2. Den Prosciutto in feine Streifen schneiden. In einer beschichteten
Pfanne ohne Fett knusprig braten. (Tipp: Sie können den Prosciutto auch in der Mikrowelle knusprig braten.)

3. Die Erbsen bei milder Hitze in Butter kurz garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Nudeln al dente kochen. Beim Abgießen etwas Kochwasser
aufheben. Die Nudeln in eine vorgewärmte Schüssel geben.
Mit Pesto und Erbsen gut vermischen. Wenn nötig, noch
etwas Nudelkochwasser untermengen.

4. Die Nudeln anrichten. Den Prosciutto darüber streuen.
Eventuell etwas Parmesan darüber hobeln.
Tipp: Zur Bärlauchzeit können Sie statt Petersilie für das Pesto
Bärlauch verwenden.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis