Dagobert-RezeptZitronenhendl

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Zitronenhendl (Symbolbild)
Zitronenhendl (Symbolbild) © Mark Deyoung
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 10. September 2021

Zitronenhendl

Für 4-6 Personen.

Zutaten:

2 nicht zu große Hendln
4 unbehandelte Zitronen
6 bis 8 Knoblauchzehen
1/4 l Weißwein
Olivenöl
Zitronenthymian
3 EL entkernte, dunkle Oliven
1 Bund Petersilie
Salz
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1.Die Zitronen sorgfältig waschen und trocken reiben. Die Schale einer Zitrone mit einem Zestenreißer abziehen und den Saft auspressen. Die restlichen Zitronen in Scheiben schneiden.

2. Die Hendln in jeweils 6 bis 8 Stücke teilen. Den Knoblauch fein hacken. Mit 2 EL Zitronensaft, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer und Thymian vermengen. Die Hendlstücke damit einreiben.

3. Olivenöl in ein tiefes Backblech träufeln. Die Hendlstücke nebeneinander auf das Blech legen. Mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Weißwein untergießen.

4. Das Fleisch ins 200 Grad heiße Backrohr schieben. Nach einer halben Stunde Zitronenscheiben und Oliven dazugeben. Weitere 15 bis 20 Minuten braten.

Zur Vorsicht die Garprobemachen: Beim Gelenk mit einer Rouladennadel einstechen. Wenn der austretende Saft klar ist, ist das Fleisch gar.

5. Zwei bis drei Minuten vor Ende der Garzeit Zitronenzesten und gehackte Petersilie über die Hendlstücke streuen.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis