Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 21. Februar 2022

Heringsfilets in Curryrahm

Zutaten für 4 Personen.

8 Heringsfilets
2 rote Zwiebeln
4 Eier, hart gekocht
Currypulver
Butter
15 dag Sauerrahm
10 dag Topfen
1 EL Joghurt
einige Dillzweige
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Den Topfen mit Joghurt vermischen und durch ein Sieb streichen.
1 EL Butter bei wenig Hitze zerlassen.
1 bis 2 EL Curry dazugeben und bei wenig Hitze unter Rühren
erwärmen. Unter die Topfenmasse rühren. Nun noch den
glatt gerührten Sauerrahm untermengen.
Mit Salz und Pfeffer gut abschmecken.

2. Die Masse darf nicht zu cremig werden. Bei sehr trockenem Topfen sollten Sie insgesamt 2 bis 3 EL Joghurt zufügen.
(Tipp: Sie können auch 2 bis 3 EL winzig kleine, in Salzwasser
weich gekochte Selleriewürfel unter den Curryrahm mengen.)

3. Die Heringsfilets trocken tupfen und in mundgerechte Stücke
schneiden. Die Zwiebeln in feine Streifen schneiden. Die Eier mit
dem Eierschneider in Scheiben teilen.
Fischstücke, Zwiebeln und Eischeiben in eine Glasform
schichten. Die Soße darüber träufeln.

4. Das Ganze gut zudecken und 24 Stunden im Kühlschrank
ziehen lassen.
Vor dem Servieren mit Dillzweigen garnieren. Leicht gebähtes
Bauernbrot dazu servieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Einen Überblick über unsere Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert-Rezepte
© Spencer Davis