Dagobert-RezeptSaiblingsfilet mit Paradeisrisotto

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Fisch mit Tomaten
Fisch mit Tomaten (Symbolbild) © Ulvi Safari
 

Dagobert-Rezept gelesen in der Kleinen Zeitung am 13. Juli 2021

Saiblingsfilet mit Paradeisrisotto

Für 4 Personen.

Zutaten:

4 Saiblingsfilets á 15 dag
20 dag Risottoreis
1 EL Paradeismark
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
1/4 kg Paradeiser
1 getr. Peperoncino
100 ml Schlagrahm
Zitronensaft
Olivenöl
1 B. Basilikum
Salz
Pfeffer a. d. Mühle

Zubereitung:

1. Ca. 3/4 l schwach gesalzenes Wasser erhitzen. Das Paradeismark einrühren.

2. Knoblauch und Schalotten fein hacken. In Olivenöl glasig dünsten. Den Reis dazugeben. Den Peperoncino darüber bröseln. Dünsten, bis jedes Reiskorn mit Fett überzogen ist. Mit etwas „Paradeissuppe“ aufgießen. Etwas einkochen lassen. Immer wieder unter Rühren „Suppe“ nachgießen.

3. Die Paradeiser schälen, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Das Basilikum in Streifen schneiden. Den Schlagrahm steif schlagen. Die Saiblingsfilets mit wenig Zitronensaft beträufeln. Salzen und pfeffern.

4. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Fischfilets auf der Hautseite bei Mittelhitze einige Minuten braten. Umdrehen. Die Pfanne vom Feuer ziehen und den Fisch in der verbleibenden Hitze fertig garen.

5. Sobald der Reis bissfest gegart ist, Paradeiswürfel und Basilikum unterrühren und den Schlagrahm unterheben. Abschmecken. Den Fisch auf dem Reis anrichten, mit einigen Basilikumblättchen garnieren.

Wollen Sie noch weiter gustieren?

Hier finden Sie die anderen Dagobert-Rezepte aus der Kleinen Zeitung:

Überblick über Dagobert-Rezepte finden Sie hier:

Dagobert Rezepte Foto © Spencer Davis