AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

LeserreiseExklusive Leserreise: Budapest nach der Wende

Exklusive Leserreise:Wie wurde Budapest, „ die lustigste Baracke des Ostblocks“, zur mondänen Donaumetropole? Termin 19. bis 20. Oktober 2019

Entdecken Sie die Königin an der Donau zwischen Vergangenheit und Zukunft © Stefan Dragaschnig
 

Auf Zeitreise in Budapest - Wie wurde Budapest, „ die lustigste Baracke des Ostblocks“, zur mondänen Donaumetropole? Gehen Sie auf Spurensuche!

Budapest bietet neben einer lebendigen und vielfältigen Geschichte von der Römerzeit angefangen, über mittelalterliche Bürgerhäuser, barocke Kirchen, osmanische Bäder, prachtvolle Kaffeehäuser, wunderschöne Villen aus der Zeit der Monarchie, auch den kommunistischen Realismus und die zeitgenössische Architektur. Im kalten Krieg bezeichnete man Ungarn mit seiner Hauptstadt als „die lustigste Baracke des Ostens“. Die beiden Reisetage widmen sich der spannenden Frage: Was blieb und was verschwand aus dem Alltagsleben nach dem Kommunismus? Wie hat sich das urbane Budapest in den letzten 30 Jahren verändert?
Dazu sind die Spuren der Zeit nach dem Umbruch auf den Straßen spürbar, in den Museen erlebbar, in der Architektur sichtbar, in den Theatern hörbar und in den Restaurants genießbar.
Die Zeitreise führt u. a. durch die historische Altstadt von Buda und Pest, auf den Gellért–Berg mit der Freiheitsstatue, durch das Felsenkrankenhaus, ehemals Atombunker und Versteck der Kommunisten, ins Parlament, in das große jüdische Viertel, durch Genussstunden auf einem Donauschiff bis in den Memento-Park, wo gigantische Statuen von der Zeit des Kommunismus eindringlich zeugen. Werfen Sie einen neuen Blick auf Ungarns Hauptstadt und lassen Sie sich von der Kraft der Wende im „Paris des Ostens“ überraschen! 

Mein V%rteil:

Mit TLS-Reisen Budapest nach der Wende erkunden. Von der lustigsten Baracke des Ostblocks bis zur mondänen Donaumetropole

Termin: 19. bis 20. Oktober 2019

Inkludierte Leistungen:

  • Busfahrt ab Graz
  • 1 Übernachtung mit Frühstück im Vier-Sterne-Hotel
  • 1 Mittagessen im Zentrum
  • Stadtrundfahrt und geführter Spaziergang Stadtteil Pest und Burgviertel Buda
  • Eintritte Matthiaskirche und Fischerbastei
  • Führung „Jüdisches Budapest“ inkl. Eintritt Synagoge
  • Eintritt und Führung Felsenkrankenhaus und Memento-Park
  • zweistündige Schiffsfahrt auf der Donau mit Buffet und Getränkepauschale
  • Tourguidesystem
  • zweisprachige Reiseleitung Edina Dragaschnig, Dozentin für Ungarisch, Universität Graz

Preis pro Person im Doppelzimmer: 375 Euro.
Einzelzimmerzuschlag: 50 Euro.

Bitte geben Sie bei der Buchung Ihre Vorteilsclub-Nummer bekannt.

Buchungen und Detailprogramm unter: office@tlsreisekultur.at oder Tel 0664 / 61 99 621.
www.tlsreisekultur.at

 

Reiseablauf Biennale Venedig

Foto © TLS

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass zu diesem Artikel keine Kommentare erstellt werden können.

Forenregeln lesen