Wenn Natur zur Kunst inspiriert 

Blumen und Schmetterlinge waren ihre Welt: Die Stadtturmgalerie Gmünd zeigt noch bis 2. Oktober Werke von Maria Sibylla Merian.

Somit wird in der Künstlerstadt Gmünd einer Frau Raum gegeben, die sich sowohl als Künstlerin, als auch als Naturwissenschaftlerin einen internationalen Ruf erworben hat und ein für ihre Zeit unkonventionelles und überaus selbstbestimmtes Leben geführt hat. Merian begeisterte ihre Zeitgenossen mit ihren kunstvollen, bis ins Detail naturgetreuen Abbildungen von Pflanzen und Insekten, die sie in großen Buchwerken ab 1675 veröffentlichte. Zum 375. Geburtstag von Maria Sibylla Merian (1647– 1717) zeigt die Stadtturmgalerie Gmünd in Zusammenarbeit mit dem Kunstkabinett Strehler, dem Kunsthistorischen Museum Wien und dem Landesmuseum Kärnten eine umfassende Auswahl an Kupferstichen und Umdrucken aus ihren Hauptwerken, dem "Neuen Blumenbuch", dem "Raupenbuch" und dem berühmten "Metamorphosis insectorum Surinamensium".

Die Ausstellung ist noch bis 2. Oktober 2022 von Montag bis Donnerstag von 10 bis 13 Uhr und von 14 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Infos finden Sie unter: kuenstlerstadt-gmuend.at

Ermäßigung 

Vorteilsclub-Mitglieder erhalten 30% Ermäßigung auf maximal zwei Karten für Merian-Ausstellung in der Stadtturmgalerie in Gmünd.

Die Ermäßigung gilt von Montag bis Donnerstag, einzulösen in der Stadtturmgalerie Gmünd gegen Vorweisen der Vorteilsclub-Karte.