Einfache SpracheIm Klagenfurter Mädchen-Zentrum wird jetzt auch die Queer-Community betreut

Das Klagenfurter Mädchen-Zentrum heißt jetzt EqualiZ. Hier gibt es Angebote für Mädchen, junge Frauen und die Queer-Community.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Die Angebote im neuen EqualiZ und alten Mädchenzentrum sind die gleichen geblieben © Weichselbraun
 

Seit 25 Jahren gibt es schon das Klagenfurter Mädchen-Zentrum. Es wurde damals als Verein gegründet. Am 11. Oktober 2021 war der internationale Mädchen-Tag. An diesem Tag bekam das Mädchen-Zentrum in Klagenfurt einen neuen Namen. Der Name ist EqualiZ.  Das kommt vom Englischen Wort Equality. Equality bedeutet Gleichheit für alle. Es werden nicht nur mehr Mädchen und junge Frauen betreut, sondern auch die Queer-Community. Das sagt auch Christine Erlach. Sie ist Geschäfts-Leiterin.

Unter Queer-Community versteht man:

  • Menschen, die sich dem gleichen oder beiden Geschlechtern hingezogen fühlen
  • Menschen, die sich nicht als Mann oder Frau sehen
  • Menschen, die sich als das andere Geschlecht fühlen, als dass sie geboren wurden (also zum Beispiel, wenn sich ein Mann als Frau fühlt)

Wichtiges Angebot für junge Frauen

Im EqualiZ ist Chancen-Gleichheit wichtig. Das sagt Sara Schaar. Schaar ist Frauen-Referentin des Landes Kärnten. Eine Referentin ist für einen bestimmten Fach-Bereich zuständig. Unter Chancen-Gleichheit versteht man, dass jeder und jede die gleichen Möglichkeiten bekommt. Es ist für die jungen Frauen sehr wichtig, da es dort auch um die Zukunfts- und Berufs-Ausbildung geht. Das sagt Peter Wedenig. Wedenig ist der Geschäfts-Führer vom AMS. Das AMS ist das Arbeits-Markt-Service.
Es vermittelt Arbeits-Stellen an die Arbeits-Losen. Auch der Bürger-Meister ist zufrieden mit dem Angebot EqualiZ. Er sagt, dass es für die Menschen und für die heutige Gesellschaft wichtig ist.

Öffnungs-Zeiten und Erreichbarkeit

Im Internet auf der Seite www.equaliz.at gibt es mehr Informationen über das Angebot. Öffnungs-Zeiten: Montag bis Donnerstag von 9 bis 15 Uhr, Freitag von 9 bis 12 Uhr
Mädchen* treff: Dienstag von 13:30 Uhr bis 15 Uhr und Mittwoch, Donnerstag und Freitag von 13:30 bis 17:30 Uhr
Queer*treff: Dienstag von 15 bis 17:30 Uhr
ALLY Sprech-Stunde: Dienstag von 15 bis 17 Uhr
Adresse: Karfreitstraße 8, 2. Stock, 9020 Klagenfurt

Viele Beratungs-Angebote

Im Lock-Down hatte die Jugend-Einrichtung offen. Sie war vor Ort, über das Telefon und über das Internet erreichbar. Es gibt viele Angebote für unterschiedliche Bereiche. Im Lock-Down gibt es Ausgangs-Beschränkungen und viele Geschäfte und Gast-Häuser haben geschlossen.

Die unterschiedlichen Beratungs-Bereiche sind:

Berufs-Orientierung: dabei können Jugendliche herausfinden, welchen Beruf sie später einmal machen möchten
Persönlichkeits-Bildung: die Entwicklung der Persönlichkeit
Verhütung: für junge Frauen, damit sie nicht ungewollt schwanger werden
Geschlechts-Identität: das Geschlecht, das man ist oder als das man sich fühlt
Ess-Störungen: wenn man ein gestörtes Verhalten zum Thema Essen hat
Mobbing: passiert häufig in Schulen, wenn Schüler andere Mitschüler aufziehen
Kreativität: wenn jemand viele Vorstellungen hat, um seine Ideen umzusetzen

Die Partei Neos sagt, dass sie die Idee für die neue Jugend-Einrichtung schon lange hatten. Die Idee kommt eigentlich von ihnen und nicht vom Bürger-Meister Scheider.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!