In Schweden kam es in den letzten Tagen zu gewalttätigen Ausschreitungen bei Demonstrationen. Dabei wurden mehrere Polizisten verletzt und Fahrzeuge zerstört. Der Grund für die Demonstrationen war der geplante Auftritt eines dänischen Politikers. Der Rechts-Extreme Politiker Rasmus Paludan will mit seiner Partei auch bei den Wahlen in Schweden antreten.

Vorurteile

Rasmus Paludan hatte Koran-Verbrennungen geplant. Der Koran ist das wichtigste Buch des Islam und den Gläubigen sehr wichtig. Für Rechts-Extreme Personen sind nicht alle Menschen gleich. Sie haben Vorurteile gegen Menschen die zum Beispiel eine andere Herkunft oder Religion haben. Oft sind Rechts-Extreme Personen gewalttätig.

Anti-faschistische Demonstrationen

Gegen den geplanten Auftritt von Paludan hat es Demonstrationen von Anti-Faschisten gegeben. Menschen mit einer anti-faschistischen Einstellung sind gegen Faschismus. Faschismus ist eine politische Einstellung. Faschismus ist rechtsextrem, rassistisch und fremdenfeindlich.

Verletzte und Verhaftungen

Bei zahlreichen dieser anti-faschistischen Demonstrationen ist es zu Ausschreitungen mit Verletzten gekommen. Zum Beispiel in den Städten Norrköping, Linköping, Stockholm, Örebro, Landskrona und Malmö. Mehrere Polizei-Fahrzeuge wurden zerstört und 26 Polizei-Beamte wurden verletzt. Mindestens 40 Personen wurden verhaftet.

Hier geht es zur Original-Geschichte