Der Dirigent Evelino Pidò ist an Corona erkrankt. Er kann nicht wie geplant am 18. Jänner eine Oper an der Mailänder Scala dirigieren. Aus diesem Grund wird Speranza Scappucci als Dirigentin einspringen. Als Dirigentin wird sie dem Orchester den Takt vorgeben.

Lange Zeit

Speranza Scappucci ist die 1. Frau, die an der Mailänder Scala dirigieren darf. Die Mailänder Scala ist eines der berühmtesten Opern-Häuser weltweit. Dort aufzutreten oder zu dirigieren, ist etwas Besonderes. Die Mailänder Scala gibt es schon seit mehr als 200 Jahren. 

In der Wiener Staatsoper dirigierte im Jahr 1993 erstmals eine Frau. In New York sogar noch früher - dort war es 1976 erstmals eine Frau.