Leichte SpracheSteirischer Fotograf präsentiert faszinierende Nacht-Himmel-Fotos

Vor kurzem waren in der ORF-Sendung „Universum“ die faszinierenden Bilder von Michael Kleinburger zu sehen. Präsentiert wurden Eindrücke aus dem National-Park Gesäuse.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Astro-Fotograf macht faszinierende Bilder von der Milchstraße am Nachthimmel über dem Gesäuse © Michael Kleinburger
 

Michael Kleinburger ist ein Fotograf aus der Ost-Steiermark. Genauer gesagt Astro-Fotograf. Ein Astro-Fotograf beschäftigt sich mit Fotos von Sternen, Planeten und dem Nacht-Himmel. Kürzlich waren in der ORF-Sendung „Universum“ beeindruckende Bilder von Kleinburger zu sehen.

Sehr aufwändige Arbeit

Für die ORF-Sendung verwendete er eine Technik namens „Time-Laps“. Dabei werden enorm viele Einzel-Bilder innerhalb weniger Sekunden gemacht und zuletzt zusammengefügt. Bis zu 2.000 Fotos hat er gemacht und dann bearbeitet. Dafür musste er stundenlang in der Natur sein. Vor allem zu Sonnen-Aufgang und Sonnen-Untergang.

National-Park Gesäuse

Kleinburger wählte für seinen Beitrag den National-Park Gesäuse in der Ober-Steiermark aus. Diese Gegend ist bekannt für besonders dunkle Nacht-Himmel. Aus diesem Grund können dort besonders gut Fotos gemacht werden.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!