Leichte SpracheKrampus-Lauf in Graz erneut abgesagt – andere Veranstaltungen aber trotz Corona möglich

Auch 2021 wird es in Graz keinen Krampus-Lauf geben. Die Corona-Situation macht es noch immer zu schwierig, um eine solche Groß-Veranstaltung durchzuführen. Andere beliebte Veranstaltungen hingegen können trotz Corona stattfinden.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Auch 2021 kein Krampuslauf in Graz - in Seiersberg und Feldkirchen wartet man noch zu © Richard Großschädl
 

Der beliebte Krampus-Lauf in Graz wird auch heuer abgesagt. Bereits im Jahr 2020 konnte er wegen der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Beim Krampus-Lauf sind Menschen als Perchten, Teufel und Krampusse verkleidet zu sehen. Die Herstellung dieser Art von Kostümen ist sehr aufwendig und schwierig. Auch die Krampus-Läufe in Eisbach und Gratwein (Graz-Umgebung) sind abgesagt.

Unklarheit bei Matura-Bällen

Auch bei den Matura-Bällen gibt es bereits Absagen. Noch planen aber einige Schulen, dass die Matura-Bälle stattfinden. Die großen Bälle wie die Opern-Redoute und der Bauern-Bund-Ball sind für Anfang 2022 geplant. Ob und wie sie stattfinden werden, wird gerade besprochen.

Diese Veranstaltungen finden statt

Andere Groß-Veranstaltungen in Graz werden hingegen auf jeden Fall stattfinden. Zum Beispiel das beliebte Klang-Licht-Festival. Dort sind Kunst-Werke aus Licht-Effekten und Klängen zu sehen und hören.

Das Klang-Licht-Festival wird vom 27. bis 30. Oktober im Schloss-Park Eggenberg stattfinden. Es wird nur eine gewisse Anzahl an Eintritts-Karten geben. Tickets sind bereits erhältlich. Die Tickets gelten für eine bestimmte Uhrzeit. So kann verhindert werden, dass sich zu viele Menschen gleichzeitig im Schloss-Park aufhalten.

Auch die Eis-Krippe im Grazer Advent und die diversen Weihnachts-Märkte soll es geben. Wie genau, das wird noch bekanntgegeben.

Neue Corona-Verordnung ab 1. November

Am 31. Oktober endet die derzeitige Corona-Verordnung der österreichischen Regierung. Dort ist zum Beispiel geregelt, welche Regelungen für Groß-Veranstaltungen gelten. Auch ab 1. November wird es eine Corona-Verordnung geben. Wie genau sie aussehen wird, ist aber noch unklar.




Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.