Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheRed-Bull-Ring feiert 10-jähriges Jubiläum

2003 hat Dietrich Mateschitz die Renn-Strecke gekauft. 2011 wurde sie als Red-Bull-Ring neu-eröffnet. Seit 2014 finden auch wieder Formel-1-Rennen in Spielberg statt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© (c) GEPA pictures/ Harald Steiner
 

Die Renn-Strecke in Spielberg in der Steiermark hat eine lange Geschichte. Eröffnet wurde sie erstmals 1969. Seither hat es viele Änderungen an der Renn-Strecke gegeben. Einige Jahre lang fanden gar keine Rennen in Spielberg statt. Im Jahr 2003 hat Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz die Renn-Strecke gekauft. Seit dem 15. Mai 2011 heißt die Renn-Strecke Red-Bull-Ring.

Formel-1 und Motorrad-Rennen sehr beliebt

Seit dem Jahr 2014 gibt es wieder regelmäßig Formel-1-Rennen. Aber auch Motorrad-Rennen und andere Auto-Rennen finden in Spielberg statt. Besonders Formel-1-Rennen und Motorrad-Rennen sind sehr beliebt.

Viele Rennen für 2021 geplant

Auch für heuer sind wieder einige Rennen geplant. Das Formel-1-Wochenende mit dem Rennen findet vom 2. bis 4. Juli statt. Sollte das Formel-1-Rennen in der Türkei doch noch abgesagt werden müssen, könnte in Österreich noch ein weiteres Formel-1-Rennen stattfinden.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren