Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte Sprache Förder-Programm: Damit ältere Menschen beweglich und aktiv bleiben

Seit fünf Jahren gibt es ein Förder-Programm, das älteren Menschen hilft, mobil zu bleiben. Mit einfachen Übungen werden sie wieder ein wenig selbstständiger.

Mit einfachen Übungen werden ältere Menschen wieder ein wenig selbstständiger © Styria vitalis
 

Christine Neuhold ist Sport-Wissenschaftlerin. Seit fünf Jahren leitet sie ein Mobilitäts-Förderungs-Programm in steirischen Pflege-Einrichtungen. Sie will älteren Menschen damit helfen, möglichst lange aktiv und beweglich bleiben.
 
Neuhold erklärt: „Unser Ziel ist es, den älteren Menschen wieder mehr Sicherheit und Selbstständigkeit zu geben, wenn es um Bewegung geht.“ So sollen ältere Menschen einfache Tätigkeiten im Alltag selbstständig erledigen können. Dazu gehört zum Beispiel, dass sie alleine vom Bett aufstehen oder die Jacke selbst an- und ausziehen. 

Hilfe in Corona-Zeiten 

Die Pflegekräfte in den Einrichtungen werden geschult. Sie üben dann mit den Bewohnern in kleinen Gruppen. So muss nicht extra eine fremde Person in die Pflege-Einrichtung kommen. Es gibt verschiedene Übungen für das Gleichgewicht, die Muskeln oder die Koordination.

Unterstützung für alle 

Gerade während der Corona-Zeit ist das ein Vorteil. „Für die Bewohner der Pflege-Einrichtungen war es in dieser Zeit wichtig, Stabilität und einen Alltag zu haben.“ Das Programm hilft beiden Seiten. Die Bewohner können selbstständiger sein und die Pflege-Kräfte werden entlastet. 

Mobilitäts-Programm läuft gut 

Vor fünf Jahren wurde das Programm das erste Mal in Wien ausprobiert. Danach wurde das Programm in die Steiermark verlegt. Damals gab es nur fünf Häuser, die dieses Programm angeboten haben. Heute sind es schon 58.
 
Das Ziel ist, dass die Mobilitäts-Förderung in allen Pflege-Einrichtungen in der Steiermark angeboten wird. „Wir haben erst einen kleinen Teil geschafft, aber eine Basis ist gelegt.“ 




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren