Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheHolländer von Geröll-Lawine verschüttet: Das Paar konnte sich selbst befreien

Holländische Camper und dessen Camping-Bus sind von einer Geröll-Lawine verschüttet worden. Bei diesem Unglück hatten die Camper einen Schutzengel.

© Polizei
 

Ein Camping-Bus wird mit zwei Menschen unter einer Lawine aus Steinen und Geröll verschüttet. Man stellt es sich wie eine Szene in einem Film vor. Doch einem holländischen Ehepaar passierte das am Mittwoch gegen 21 Uhr in Johnsbach tatsächlich.

Völlig überrascht 

Das Ehepaar kochte gerade Essen, als das Unwetter plötzlich kam. „Wir wurden völlig überrascht“, schilderte Redmer Bakker. Erst haben sie gar nicht bemerkt, was passierte. Dann stieg das Wasser an und das Ehepaar konnte mit dem Camping-Bus nicht mehr wegfahren.

Gerade noch rechtzeitig geflüchtet

Die beiden haben nur noch schnell ihre Sachen geholt und sind geflüchtet. Das Ehepaar war geschockt. Der Campingbus wurde von der Geröll-Lawine komplett verschüttet.

Mitglieder der Feuerwehr eilten dem holländischen Ehepaar zu Hilfe. „Wir haben das Fahrzeug so weit freigelegt, dass wir die Sachen des Paares herausholen konnten“, sagt ein Feuerwehr-Kommandant.

Kurzer Urlaub

Für die Holländer ist es ein kurzer Urlaub gewesen. Das Fahrzeug soll am Freitag geborgen werden. 




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren