Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheBis zu 34 Grad: Steirische Bäder rechnen mit sehr vielen Besuchern

Dieses Wochenende wird es richtig heiß. Die Corona-Regeln stellen die Betreiber der Bäder vor neue Herausforderungen.

Auf Ansturm dieser Art stellt man sich auch im Freibad Bruck ein © Franz Pototschnig
 

Am Wochenende ist heißes Wetter mit zu 34 Grad angesagt. Viele Menschen werden ins Schwimmbad gehen.

Mittlerweile gibt es das neue Online-Ticket. Man kann sich das Ticket also übers Internet kaufen.
Der Holding Graz -Sprecher Gerald Zaczek-Pichler sagt: „Mit einem Onlineticket kommt man garantiert hinein.“ Man kann in den Bäder-Kassen auch Eintrittskarten kaufen. Aber es ist nicht so sicher wie beim Online-Ticket. Sind die Bäder voll, kann es passieren, dass man wieder nach Hause gehen oder lange warten muss.

Eigene Zugänge 

In den Grazer Bädern wie im Augartenbad, in der Auster und im Straßganger Bad gibt es eigene Zugänge für Käufer von Online-Tickets.

In den Freibädern in Fürstenfeld und Hartberg gibt es auch viele Besucher.

Abstands-Regeln einhalten

Vor allem Jugendliche müssen auf die Abstands-Regelung aufmerksam gemacht werden. 




Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.