Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Leichte SpracheAb Freitag gilt wieder die Masken-Pflicht in Österreich

Die Regierung hat entschieden, dass ab Freitag wieder Masken getragen werden müssen. Und zwar in Supermärkten, Banken und in der Post.

© EXPA
 

Die österreichische Regierung hat bekanntgegeben, dass es ab Freitag, dem 24. Juli, wieder eine Maskenpflicht in ganz Österreich gibt. Sie gilt dort, wo viele Menschen zusammenkommen und wo alle Menschen hinmüssen.

Masken-Pflicht im Alltag

Diese Bereiche sind Supermärkte, Banken und die Post.

Ebenfalls müssen die Masken im Bus, Straßenbahn oder Zug getragen werden. Auch beim Arzt, im Krankenhaus und in Apotheken ist die Maske Pflicht. Wenn eine Veranstaltung drinnen stattfindet, kann es auch sein, dass man eine Maske tragen muss. Bei Demonstrationen muss eine Maske getragen werden, wenn der Abstand von 1 Meter nicht eingehalten werden kann.

Negativer Corona-Test bei Einreise aus Risiko-Gebiet

Auch bei der Einreise nach Österreich hat sich etwas geändert: Wenn man aus einem Risiko-Gebiet nach Österreich kommt, muss man einen Corona-Test vorzeigen. Dieser muss negativ sein und von einem Labor sein, dass von Österreich anerkannt wird. 

Maske als psychologisches Signal

Durch die Verschärfungen soll verhindert werden, dass sich wieder mehr Menschen anstecken. Die Maske soll auch ein psychologisches Signal sein, "dass eben nicht alles normal ist".




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren