Billa steckt hinter der "Nicht gebraucht"-Aktion

Eine Plakat-Aktion hat in den letzten Tagen für Aufsehen und Kritik gesorgt. Auf den Plakaten war etwa zu lesen: "Mit einer Behinderung wirst du NICHT gebraucht". Nun weiß man, wer hinter den Plakaten steckt. Es ist der Lebensmittel-Konzern Billa.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA
 

Billa wollte bewusst Vorurteile ansprechen und damit auf die Probleme aufmerksam machen. Menschen mit einer Behinderung finden oft nur sehr schwer einen Job. Auch für Menschen ohne Matura ist die Jobsuche schwer.

Die Aktion kam aber nicht gut an. Sowohl Behinderten-Organisationen als auch Sozialminister Wolfgang Mückstein finden die Plakate nicht in Ordnung. Billa hat sich bereits entschuldigt.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!