Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die Mieten sind in Innsbruck am teuersten

Die Tiroler Landeshauptstadt Innsbruck hat die teuersten Mieten in Österreich. Dort muss man im Durchschnitt 18,80 Euro pro Quadratmeter und Monat für eine Mietwohnung bezahlen. Das geht aus einer Auswertung des Immobilien-Portals immowelt.at hervor. 

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA
 

Auf Platz 2 der teuersten Bezirke liegt die Stadt Salzburg, hier zahlt man durchschnittlich 16,40 Euro pro Quadratmeter. Wien liegt mit 14,40 Euro pro Quadratmeter auf Platz 7. Am billigsten wohnt man im Burgenland. Dort zahlt man zum Beispiel im Bezirk Jennersdorf nur 6,30 Euro pro Quadratmeter.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren