Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Mehrere Tote bei israelischem Luftangriff auf Palästinenser

Der Kampf zwischen Israel und den Palästinensern wird immer ärger. In der Nacht hat Israel den sogenannten Gaza-Streifen aus der Luft angegriffen. Dabei sollen 23 Palästinenser getötet worden sein. Im Gaza-Streifen ist die radikale und besonders gewalttätige Palästinenser-Organisation Hamas zu Hause. Die Hamas hatte vor den Luft-Angriffen Raketen nach Israel abgeschossen. Dabei wurden einige Menschen verletzt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/AFP
 

Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanyahu hat gesagt, dass der Konflikt mit den Palästinensern länger dauern wird. 5.000 israelische Reserve-Soldaten wurden mobilisiert.

Erklärung: Israelis und Palästinenser

Der Staat Israel wurde im Jahr 1948 gegründet. Damals lebte dort aber auch schon das arabische Volk der Palästinenser. Viele Palästinenser sagen daher, dass ihnen das Land gehört. Deshalb kämpfen Israel und die Palästinenser schon sehr lange gegeneinander. Die Palästinenser leben heute im Gaza-Streifen oder im Westjordanland.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren