Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Die Kurzarbeit wird verlängert

Derzeit sind in Österreich fast 475.000 Menschen in Kurzarbeit. Die Kurzarbeit geht aber nur noch bis Ende September. Nun hat die Regierung beschlossen, die Kurzarbeit noch einmal für 6 Monate zu verlängern.

© APA
 

Die Arbeitnehmer bekommen weiterhin 80 bis 90 Prozent von ihrem Gehalt. Aber es wird die sogenannte Mindest-Arbeitszeit erhöht. In Zukunft müssen Kurzarbeiter nicht nur 10 Prozent sondern mindestens 30 Prozent der vollen Arbeitszeit arbeiten. Damit will man unter anderem Missbrauch verhindern, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz.

Erklärung: Kurzarbeit

Die Kurzarbeit soll Firmen und ihren Mitarbeitern helfen. Bei der Kurzarbeit arbeiten die Mitarbeiter weniger. Ihr Geld bekommen sie dabei vom Staat und nicht von den Firmen. Das hilft den Firmen, weil sie viel Geld sparen. Sie müssen ihre Mitarbeiter dann nicht kündigen.




Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren