Bezahlter Inhalt

Lehrling bei AVL müsste man sein ...

Ja, AVL-Lehrlinge haben es gut. Zusätzlich zur fundierten Berufsausbildung wird der Nachwuchs von AVL intensiv gefördert.

© KK
 

Rund 100 Lehrlinge werden derzeit bei AVL in zahlreichen Berufen ausgebildet. Ein Karriereweg, den auch Raphael Schlick eingeschlagen hat. Er absolviert derzeit im vierten Lehrjahr die Lehrausbildung zum Metalltechniker, Schwerpunkt Maschinenbau.

Sein Arbeitsplatz ist die Schlosserei in der AVL Test Factory, seine Hauptaufgabe: der Prüfstandsaufbau. „Mitte Februar habe ich Lehrabschlussprüfung. Bei der Vorbereitung werde ich von AVL intensiv unterstützt." Er, der eine AVL-Lehre nur wärmstens empfehlen kann, hat einen beruflichen Wunsch­traum: An einem AVL-Standort im Ausland zu arbeiten.

Etwas voraus ist ihm Jacqueline Thomaser. Sie hat nach der AHS-Matura ihre Leidenschaft für Technik mittels einer Lehre zur Elektrotechnikerin bei AVL (Anlagen- und Betriebstechnik) ausgelebt. Seit ihrem Abschluss arbeitet sie im AVL-Betriebstechnik/Facility-­Management-Bereich und ist für die Elektroplanung bzw. Automatisierungstechnik von Prüfstands- und Gebäudeanlagen zuständig.

Doch das ist nicht das Ende ihres Karrierewegs: Sie besucht derzeit die ­Bulme-Abendschule und macht noch den Abschluss zur Ingenieurin. Auch sie wird ­dabei von AVL tatkräftig unterstützt.

AVL List GmbH

Branche: Fahrzeugindustrie
Gründungsjahr: 1948
Standorte: Firmensitz in Graz,
45 Niederlassungen weltweit
Mitarbeiter: 8600 weltweit, ­davon 3630 in Graz
Website für Bewerbungen: www.avl.com/deine-karriere

Foto © AVL

Bezahlter Inhalt