Bezahlter Inhalt

Der Anfang vieler Berufskarrieren

Wer eine Lehrstelle sucht, ist bei den Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice bestens aufgehoben. Denn von der Interessensabklärung über Bewerbungstipps bis hin zu den besten Jobs gibt es hier alles unter einem Dach.

Es gibt einige Wege zur Lehrstelle via AMS: digital oder direkt über eine Geschäftsstelle © Riccardo Piccinini
 

Knapp 9000 Jugendliche suchten im Jahr 2017 die Geschäftsstellen des Arbeitsmarktservice Steiermark auf, um sich als lehrstellensuchend vormerken zu lassen. Und das mit gutem Grund: Nahezu alle steirischen Unternehmen melden dem AMS alljährlich ihre offenen Lehrstellen und finden über diesen Weg Lehrlinge.

 
Deine Chance. Mehr als 2000 Lehrstellen von Unternehmen, die für 2018 Lehrlinge suchen, sind dem steirischen AMS aktuell bereits gemeldet. Man findet sie auf dreierlei Weise:

  •  in der AMS-Selbstbedienungs-Jobbörse im Internet.
  •  im „eJobRoom" auf www.ams.at/stmk.
  •  via Job-App auf allen Smartphones.

Dein Weg zur Lehrstelle. Du kannst einen Anmeldebogen ausfüllen und an die zuständige AMS-Regionalgeschäftsstelle schicken oder gleich persönlich zum AMS kommen. Den Anmeldebogen findest du im Netz unter: www.ams.at/stmk/service-­arbeitsuchende/lehrstellenoffensive

Ist dir dein Berufswunsch noch nicht ganz klar, dann bieten dir die kostenlosen Berufsinfozentren des AMS (BIZ) die Möglichkeit einer Interessenabklärung. Deinen Wunschtermin erhältst du unter Tel (0810) 600 612 oder persönlich im gewünschten BIZ (www.ams.at/stmk/berufsinfo-weiterbildung/biz-berufsinfozentren/standorte).

Geht’s bereits um die Bewerbung, dann stehen unter https://bewerbungsportal­.ams.or.at/bewerbungsportal/ hilfreiche Musterbewerbungen zur Verfügung.

Eine AMS-Vormerkung zahlt sich also aus, wenn du eine Lehre beginnen willst!

Foto © AMS

Bezahlter Inhalt