Artikel versenden

Mord und Folter hinter der Fassade des "Vorzeigemodells"

Die Betreuten mussten ihr eigenes Erbrochenes essen, wurden im Winter im Freien mit kaltem Wasser übergossen und man ließ sie hungern, wenn sie nicht spurten. Nach außen galt das Behindertenprojekt von Eva Maria P. als Vorzeigemodell, doch hinter der Fassade verbarg sich ein System der Gewalt, das schließlich in einem Mord gipfelte.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel