U20-Teamchef Marco PewalTrainer, ich glaube da ist ein Fehler im System

Sechste und letzte Ausgabe des „Eiskalt-Podcasts“ vor der Weihnachtspause. Und pünktlich zur U20-WM ist Österreichs Teamchef Marco Pewal (43) zu Gast. Er erzählt, warum er beinahe an Laktat-Tests gescheitert wäre und was Kinder ihm beim Eishockey bedeuten.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Eiskalt Podcast Marco Pewal Klagenfurt Dezember 2021
Die Aufnahme erfolgte unter Berücksichtigung der 2G-Regeln Foto © Markus Traussnig

Beinahe hätte die Karriere von Marco Pewal in Après-Ski-Hütten und Bars rund um Zell am See geendet. Doch dann lernte er seine Frau kennen und damit veränderte er seine Denkweise. Heute lebt der Papa zweier Töchter mit seiner Familie in Villach, trainiert den VSV-Nachwuchs und ist derzeit mit Österreichs U20-Nationalteam bei der Eishockey-WM in Kanada. Der Weg einer "Rotzpippen" zum exzellenten Trainer und kritischen Beobachter - über den Stellenwert des Sports in Österreich, kanadische Trainer, fehlendes Vertrauen und warum man Deutschland biegen könnte.

Noch mehr aktuelle Nachrichten und Hintergründe zum schönsten Sport der Welt gibt es auf www.kleinezeitung.at/eishockey sowie auf dem Eiskalt-Kanal der Kleinen Zeitung auf Facebook und seinem Schwester-Kanal auf Instagram

Eiskalt hören und abonnieren

Diese und alle weiteren Folgen von Eiskalt können Sie hier und auf allen entsprechenden Plattformen kostenlos hören. Abonnieren Sie den Podcast um keine neue Folge zu verpassen! 

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.