AccessControl ac = AccessControl.getAccessControl(request);

OMBUDSMANN-KONSUMENTENSCHUTZDiese Fahrrad-Seiten sind Fakeshops!

Die Konsumentenschützer von "Watchlist Internet" warnen vor den Internet-Seiten "ride-a-bike.net" und "mobility24shop.com"

So sieht die betrügerische Fahrrad-Seite im Internet aus
So sieht die betrügerische Fahrrad-Seite im Internet aus © digifil
 

Es ist sehr verlockend im Sommersale vergünstigte Ware zu kaufen, vor allem wenn es sich um teure Produkte wie Fahrräder handelt. In Online-Shops wie ride-a-bike.net und mobility24shop.com finden Konsumenten stark vergünstigte Angebote. Die Konkurrenz kann mit diesen Preisschlagern natürlich nicht mithalten. "Ziehen Konsument/innen solche Angebote der teureren Konkurrenz vor, erwartet sie leider eine böse Überraschung. Das bestellte Fahrrad oder Fahrradzubehör wird nie geliefert und der im Voraus bezahlte – oft sehr hohe – Geldbetrag ist weg!", warnen die Experten von "Watchlist Internet".

Recherche im Internet

Stoßen Sie auf einen Online-Shop, der einen großen Teil des Sortiments zu stark reduzierten Preisen anbietet, sollten Sie hellhörig werden. Die Betrüger zielen durch die verlockend niedrigen Preise darauf ab, Kunden zu unüberlegten Käufen zu bewegen.

Konsumenten können im Internet nach Erfahrungsberichten zum Online-Shop suchen. Geben Sie dazu einfach „ride-a-bike Erfahrungen“ oder „mobility24shop Erfahrungen“ in Ihre Suchmaschine ein. In den meisten Fällen finden Konsumenten bereits Warnungen vor den betrügerischen Shops.

Auch wenn Sie bei der Recherche keine Erfahrungsberichte oder Bewertungen finden, ist dies kein gutes Zeichen. Die Betrüger schließen nach einigen negativen Berichten den Shop und eröffnen ihn unter einer anderen Adresse neu.

So können Sie einen Fake-Shop entlarven!

Die stark rabattierten Produkte auf ride-a-bike.net oder mobility24shop.com sind schon einmal der erste Hinweis. Weiters findet man auf ride-a-bike.net und mobility24shop.com widersprüchliche Angaben bezüglich Zahlungsarten.

In den Versand- und Zahlungsbedingungen werden eine Reihe von Zahlungsoptionen genannt. Im Warenkorb können Konsument/innen dann lediglich zwischen PayPal und Vorkasse wählen.

Bevorzugt man PayPal, erscheint eine Fehlermeldung, die erklärt, dass „PayPal gegenwärtig nicht zur Verfügung steht“.

Warnung der Konsumentenschützer

Kaufen Sie nicht bei ride-a-bike.net und mobility24shop.com ein, denn bei den Anbietern handelt es sich um Fake-Shops. Sie liefern keine Ware. Dass ride-a-bike.net und mobility24shop.com betrügerisch ist, zeigt Ihnen eine Internetrecherche, ein Preisvergleich und eine Überprüfung der Zahlungsmethoden.

Sehen Sie sich hier das Erklärvideo zu Fakeshops an!

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung! Kommentieren