OMBUDSMANN-KONSUMENTENSCHUTZEs gibt nur Tickets für Gruppen bis 6 Personen

Die neuen Ticket-Automaten der ÖBB spielen noch nicht alle Stückeln! An einer Lösung wird gearbeitet.

Die alten Automaten hatten auch ihre Vorteile!
Die alten Automaten hatten auch ihre Vorteile! © Kleine Zeitung Helmuth Weichselb
 

Ich bin sehr aufgeregt und wütend!“, teilte uns einer Lehrerin mit. Der Ärger der Pädagogin rührt daher, weil sie bei den neuen ÖBB-Ticket-Automaten keinen Gruppenfahrschein mehr für ihre Klasse kaufen kann, so wie das mit den alten Automaten noch möglich war.

„Der Gruppenrabatt ist nur möglich, wenn ich sechs Personen eingebe“, berichtete die Frau. Da sie aber mit zehn Schülern unterwegs gewesen sei, hätte sie zwei Karten für jeweils fünf Personen lösen müssen und sei so um den Gruppenrabatt umgefallen.

Oder, die andere unbefriedigende Variante: Sechs Schüler hätten den Rabatt bekommen, vier hingegen nicht!

Komplexe Berechnung

"Am Automaten kann man Tickets derzeit nur für Gruppen bis zu sechs Personen kaufen. Für die Berechnung von Reisen mit mehr Personen sind aufgrund der vielfältigen Optionen komplexe Berechnungen nötig, die derzeit mit der neuen Oberfläche technisch leider nicht möglich sind“, bestätigte der Pressesprecher der ÖBB, Herbert Hofer.

Die Bundesbahnen würden aber mit Hochdruck an einer Lösung arbeiten, um Reisen für größere Gruppen auch an den neuen Automaten anzubieten.

Zwischenlösung

In der Zwischenzeit könnten Fahrgäste Gruppenreisen ab sechs Personen über das telefonische Kundenservice unter 05 1717 oder am ÖBB Ticketschalter buchen.

„Ein preislicher Nachteil entsteht dabei nicht. Bei telefonischer Buchung kann das Ticket mittels Abhol-Code am Automaten ausgedruckt werden“, so Hofer. Bereits ab einer Gruppengröße von 2 Personen gibt es Rabatt auf ÖBB Standard-Tickets.

Weitere Infos und die genaue Staffelung finden Kunden im Handbuch für Reisen mit der ÖBB in Österreich unter dem Punkt C.16.

Kommentieren