Bewohner starb bei Brand in Bludenzer Sozialzentrum

Ein 61-jähriger Rollstuhlfahrer ist am Freitag nach einem noch ungeklärten Brand in einem Sozialzentrum in Bludenz an seinen Verletzungen gestorben. Wie die Polizei Vorarlberg berichtete, wurden kurz vor 13.00 Uhr Feuerwehr und Notarzt wegen einer brennenden Person auf einem Balkon alarmiert. Nach derzeitigem Ermittlungstand soll der Bewohner zuvor geraucht haben und dabei könnten Textilien oder Teile des Rollstuhls in Brand geraten sein.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

Beim Eintreffen der Polizeistreife war der in einem Rollstuhl sitzende Bewohner auf dem Balkon bereits von Ersthelfern gelöscht worden. Die Ermittlungen durch die Polizei Bludenz und das Landeskriminalamt Vorarlberg ergaben vorerst zwar keine Hinweise auf Fremdverschulden, zur Klärung der genauen Todesursache wurde von der Staatsanwaltschaft Feldkirch aber eine Obduktion angeordnet.

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.