Artikel versenden

Brand in Obersteiermark war möglicherweise versuchter Mord

Der Brand eines Einfamilienhauses Dienstagabend in der Obersteiermark dürfte wohl laut Polizei ein versuchter Mord gewesen sein: Der 74-jährige Mann war vermutlich aus dem Fenster des obersten Stocks gesprungen und starb vor dem Haus, während die Feuerwehr seine Frau aus den Flammen rettete. Sie wies schwere Verletzungen am Hals auf, hieß es am Freitag in einer Aussendung der Landespolizeidirektion Steiermark. Der Mann könnte das Feuer im Haus gelegt haben.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel