EU will Reisen aus südlichen Afrika in EU aussetzen

Wegen der Ausbreitung einer neuen möglicherweise gefährlicheren Variante des Coronavirus will die EU-Kommission Reisen aus dem südlichen Afrika in die EU auf ein absolutes Minimum beschränken. Die Brüsseler Behörde werde den EU-Staaten vorschlagen, die dafür vorgesehene Notbremse auszulösen, um den Luftverkehr auszusetzen, teilte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf Twitter mit. Die Echtheit des Tweet wurde der Deutschen Presse-Agentur bestätigt.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/AFP
 

Mehrere Staaten schränkten bereits vorsorglich den Flugverkehr in die Staaten der Region ein - darunter Großbritannien und Israel. Deutschland wird Südafrika zum Virusvariantengebiet erklären, wie der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn Freitagfrüh mitteilte. Die Regelung trete heute Nacht in Kraft, Fluggesellschaften dürften dann nur noch deutsche Staatsbürger nach Deutschland befördern.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!