Startpleiten von NHL-Titelverteidiger Tampa, Neuling Seattle

Die Seattle Kraken haben ihr erstes Spiel in der nordamerikanischen Eishockeyliga NHL verloren. Der Neueinsteiger machte am Dienstag bei den Vegas Golden Knights einen 0:3-Rückstand wett, verlor letztlich aber mit 3:4. Im Saison-Eröffnungsspiel hatte davor Titelverteidiger Tampa Bay Lightning zu Hause gegen die Pittsburgh Penguins eine 2:6-Abfuhr kassiert.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA
 

Gut drei Monate, nachdem das Team aus Florida mit einem 4:1 in der Final-Serie gegen die Montreal Canadiens den zweiten Stanley-Cup-Sieg in Folge unter Dach und Fach gebracht hatte, war vom Glanz jener Tage noch nichts zu sehen. Pittsburgh ging zu Beginn des Mitteldrittels 2:0 in Führung und sorgte Mitte des dritten Abschnitts mit dem dritten Tor für die Vorentscheidung.

NHL-Commissioner Gary Bettman gab vor dem Saisonstart bekannt, dass es in der Liga lediglich vier Spieler gebe, die nicht gegen das Coronavirus geimpft sind.

NHL-Ergebnisse von Dienstag: Tampa Bay Lightning - Pittsburgh Penguins 2:6, Vegas Golden Knights - Seattle Kraken 4:3.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!