Mit 2.624 Neuinfektionen höchster Wert seit fünf Monaten

In Österreich sind innerhalb 24 Stunden 2.624 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert worden. Das ist der höchste Wert seit fünf Monaten, als am 15. April 2.678 Fälle hinzukamen. Zudem wurden sieben weitere Corona-Tote gemeldet, damit stieg die Zahl seit Pandemiebeginn auf 10.856 Opfer. In den Spitälern gab es von Dienstag auf Mittwoch einen Zuwachs um insgesamt 20 Covid-Patienten auf 825, auf den Intensivstationen ging die Belegung um zwei Betroffene auf 198 zurück.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/ROLAND SCHLAGER
 

Der Schnitt der positiven Tests lag in den vergangenen sieben Tagen bei 2.097. Die Sieben-Tage-Inzidenz je 100.000 Einwohner stieg auf einen Wert von 164. Seit Ausbruch der Coronakrise gab es in Österreich 715.893 bestätigte Infektionsfälle. 682.971 Personen sind nach einer Ansteckung wieder genesen. Damit waren am Mittwoch 22.066 aktive Fälle registriert, um 660 mehr als am Dienstag.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!