Artikel versenden

Großvater von aus Italien entführtem Buben unter Hausarrest

Die Ermittlungen um den nach Israel entführten, überlebenden Buben des Seilbahnunglücks am Lago Maggiore ziehen immer weitere Kreise. Die israelische Polizei hat nämlich den Großvater des sechsjährigen Kindes israelischer Abstammung befragt und unter Hausarrest gestellt, berichteten italienische Medien. Der Verdacht lautet auf Kindesentführung. Der Bub befindet sich in der Wohnung des Großvaters in Petah Tikva unweit von Tel Aviv.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel