Artikel versenden

Kärntner Intensivmediziner appellieren sich impfen zu lassen

Die hochinfektiöse Delta-Variante lässt die Zahl der Neuinfektionen in Österreich weiter steigen. Am Donnerstag wurden 452 neue Fälle gemeldet - der höchste Wert seit Ende Mai. In Kärnten kamen 21 Infizierte hinzu. Kärntner Intensivmediziner richteten am Donnerstag einen eindringlichen Appell an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen. "Sie schützen sich und ihre Mitmenschen", betonten die Intensivmediziner und Anästhesisten Michael Zink und Rudolf Likar in einer Aussendung.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel