Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Delta, Brexit und HitzeLeere Regale und volle Mistkübel in Großbritannien

Die hohe Zahl an Menschen in coronabedingter Quarantäne bereitet in Großbritannien immer mehr Probleme.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
Für die leeren Supermarktregale scheint indessen nicht nur die Pandemie verantwortlich zu sein, sondern auch der Brexit und die derzeit große Hitze in Großbritannien
Für die leeren Supermarktregale scheint indessen nicht nur die Pandemie verantwortlich zu sein, sondern auch der Brexit und die derzeit große Hitze in Großbritannien © AFP
 

Mehrere Supermarktketten entschuldigten sich am Donnerstag für teilweise leere Regale. Der Chef der Kette Iceland, Richard Walker, warnte vor Hamsterkäufen. Es gebe genug Waren, versicherte er. Woran es fehle, seien Mitarbeiter. Das bereitet auch in vielen anderen Bereichen Schwierigkeiten. Wie die BBC berichtete, konnten teilweise Mistkübel nicht geleert werden.

Auch die Polizei warnte vor längeren Wartezeiten, da viele Kräfte fehlten. Schulen gingen wegen Lehrermangels teilweise schon früher in die Sommerferien, und Tankstellen wurden vorübergehend geschlossen. Allein in der zweiten Juli-Woche wurden durch die britische Corona-Warn-App etwa 620.000 Menschen in England und Wales "gepingt", also in häusliche Quarantäne geschickt, weil sie als Kontaktpersonen identifiziert wurden. Schätzungen zufolge sollen sich derzeit rund 1,7 Millionen Briten selbst isolieren.

Angesichts weiterhin steigender Infektionszahlen und der Aufhebung fast aller Corona-Maßnahmen in England dürfte sich dieses Problem auch noch weiter verschärfen. Die hochansteckende Delta-Variante lässt die Corona-Zahlen trotz hoher Impfquote im Vereinigten Königreich weiter ansteigen. Die Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner lag zuletzt bei 472 (Stand: 16. Juli).

Die "Pingdemic", wie das Phänomen von britischen Medien bezeichnet wird, hat eine Debatte darüber ausgelöst, ob vollständig Geimpfte der Pflichtquarantäne entgehen können und sich stattdessen täglich testen dürfen. Ab Mitte August soll diese Regelung gelten. Bisher gelten Ausnahmen jedoch nur für Teilnehmerinnen und Teilnehmer eines Pilotprojektes oder etwa für Beschäftigte des Gesundheitsdienstes. Viele Branchen, darunter der Einzelhandelsverband British Retail Consortium sowie die Fleischindustrie, fordern weitere Ausnahmen für ihre Beschäftigten.

Brexit und Hitze mitverantwortlich

Für die leeren Supermarktregale scheint indessen nicht nur die Pandemie verantwortlich zu sein, sondern auch der Brexit und die derzeit große Hitze in Großbritannien, wie Branchen-Experte Bryan Roberts von Shopfloor Insights der BBC am Donnerstag erklärte. Verbände schätzen, dass dem Vereinigten Königreich bis zu 100.000 Lkw-Fahrer fehlen - ein Job, den bisher viele Osteuropäer gemacht haben. Seit dem Brexit benötigen EU-Bürger, die in Großbritannien arbeiten wollen, jedoch teure Arbeitsvisa. Frischware wie Obst und Gemüse importiert Großbritannien zu großen Teilen aus der EU. Hinzu kämen die hohen Temperaturen von mehr als 30 Grad in dieser Woche, die zum Ausfall von Kühlregalen führten, so der Experte weiter.

Kommentare (16)
Kommentieren
SoundofThunder
0
0
Lesenswert?

🤔

Die fehlenden Osteuropäer sind für einen Hungerlohn gefahren. Das tun die Engländer nicht. Passt schon so.

Adiga
1
7
Lesenswert?

Delta, Brexit und Hitze

Langfristig wird die "Hitze" (die Klimaveränderung) zum größeren Problem, bis 2050 - die Pandemie (zumindest diese) wird dann fast schon vergessen sein, haben wir weltweit ziemlich sicher ein großes Nahrungsmittelproblem ...

Da die zunehmende Hitze und Extremwetter nicht nur zu schlechteren Ernten führen wird, sondern auch zum dauerhaften Verlust von Argrarfächen. Und dazu soll es auch noch 80 Millionen Menschen pro Jahr mehr auf dem Globus geben die Yam Yam zwischen die Beißerchen brauchen.

Die Entwicklung mehr Menschen und weniger Nahrung ist, glaube ich, eine explosive Mischung. Gefährlicher noch als so manch mutiertes Virus.

sistra
6
56
Lesenswert?

Das Britische Volk bekommt leider das zu spüren, was ihre hetzerischen und unvermögenden Politiker verbockt haben.

Der Brexit zeigt was herauskommt wenn sich ein Volk von unsinnigen Politiker leiten lässt!

CloneOne
2
29
Lesenswert?

Wie schon Buddha sagte

Karma is a Bitch!

Peterkarl Moscher
2
38
Lesenswert?

Kasperltheater

Sie wollte ja heraus aus der EU, sie haben auch nie den Euro als Zahlungswährung
angenommen, gut so lieber 100 Millionen fürs Königshaus und man meint man ist
noch immer eine Weltmacht ! Irland ist Bestandteil der EU !!!!

dieRealität2020
2
56
Lesenswert?

Ganz einfach.

Das sind die Briten. Sie denken halt seit Jahrzehnten sie sind immer noch im Empire. Kann nichts passieren.

Ba.Ge.
28
21
Lesenswert?

Wo sind alle, die meinten

Delta wäre ja eh nicht gefährlich? Waren die vorherigen Varianten auch nicht direkt - für junge, gesunde Menschen. Aber Infizierte müssen abgesondert werden, mitunter weil die vulnerable Gruppe schon bald zu lange geimpft und somit wieder ansteckbar ist.
Aber ich bin mir leider schon länger sicher, dass dieser Herbst wahrscheinlich gleich schlimm wie letztes Jahr wird. Nur das es diesmal halt keiner kommen sehen WILL, weil ja eh alle geimpft sind 🙄
humans, holy shit 🤦🏼‍♀️

Stemocell
10
29
Lesenswert?

Okay Ba Ge,

message ist angekommen. Aber können Sie mir dann bitte erklären, wofür wir uns dann alle haben impfen lassen? Wenns ‚ja eh nix bringt‘. Auch ich habe widerwillig aber doch, meinen Teil beigetragen. Seit einem Jahr trichtert man uns 24/7 ein, uns impfen zu lassen, da man die Pandemie NUR so in den Griff bekommen kann. Passt, machma! Die vulnerable Gruppe ist ihrer Meinung nach also bereits ‚zu lange‘ geimpft. Können Sie mir bitte erklären, anhand welcher medizinischen Studie Sie zu diesem Schluss kommen? Was ist ‚zu lange‘? Und wenn die ganze Impferei ja eh nix bringt, warum machen wirs dann? JA, ich bin geimpft und möchte jetzt gefälligst mit diesem Unsinn in Ruhe gelassen werden. Wenn die Impfung eh nix bringt, dann sperren wir am besten für immer alles zu, weil eine andere Möglichkeit als die Impfung gibt‘s ja angeblich nicht. Meiner Ansicht nach müssen Infizierte überhaupt nicht mehr abgesondert werden, Kranke bleiben zu Hause und kurieren sich aus, wie das halt immer war.

Ba.Ge.
1
1
Lesenswert?

Erfahrungen

aus anderen Ländern legen den Verdacht auf ein individuell schnelles schwinden der erworbenen Antikörper nach dem impfen (als auch nach einer Erkrankung) nahe. Wenn das in anderen Länder bereits teilweise zu Problemen führt (zb in Israel, wo zum Großteil mit biontech geimpft wurde und sich recht viele geimpfte erneut infiziert haben), wird das hier nicht besser sein. Biontech hat meines Wissens nach auch schon gesagt, dass eine zweifache Impfung wohl nur circa 6 Monate wirkt.

Ob alles zusperren die Alternative ist, bezweifle ich stark… Aber das wird mit Sicherheit wieder ein spannenden - darüber bin ich mir leider so gut wie sicher.

Jaquinta3
0
2
Lesenswert?

Impfung nicht lange wirksam

@Stemocell, Untersuchungen in Israel haben gezeigt, dass einige derjenigen, die als erste geimpft wurden, inzwischen keine Antikörper mehr haben. Sie könnten zwar trotzdem geschützt sein durch das "Immungedächtnis" der Zellen, aber nix Genaues weiß man nicht.
Also bräuchte ein Teil der Geimpften inzwischen schon wieder eine Auffrischungsimpfung.

Jaquinta3
0
0
Lesenswert?

Impfung nicht lange wirksam

@Stemocell, Untersuchungen in Israel haben gezeigt, dass einige derjenigen, die als erste geimpft wurden, inzwischen keine Antikörper mehr haben. Sie könnten zwar trotzdem geschützt sein durch das "Immungedächtnis" der Zellen, aber nix Genaues weiß man nicht.
Also bräuchte ein Teil der Geimpften inzwischen schon wieder eine Auffrischungsimpfung.

reiner6777
4
9
Lesenswert?

und testen

Impfen und testen. Nur so geht es.

Stemocell
6
13
Lesenswert?

Die Testerei schafft lediglich Probleme,

wo keine sind. Schauen Sie nach Nordeuropa, in Schweden, Finnland und Norwegen wird so gut wie gar nicht ‚ins Blaue‘ getestet, wo sind die überfüllten Krankenhäuser? Wie viele Menschen mussten bei uns schon wegen eines positiven Tests in Quarantäne, ohne jemals wirklich zu erkranken?

blubl
0
13
Lesenswert?

🙄

Ich glaube, dass viele hier in diesem Forum, Ihre Aussage nicht verstehen werden

Captain Einsicht
12
15
Lesenswert?

..

Ich könnte Ihnen min. 100 Fakten nennen. Aber ich habe keine Zeit mit Internettrollen zu diskutieren

Ba.Ge.
3
8
Lesenswert?

Weitere Fakten wofür?

Ich habe nie gesagt, dass ich vom einzigsten Fakt (was betreffend überhaupt?) spreche 🤔