Artikel versenden

17-jährige Grazerin erlitt "massive Gewalteinwirkung"

Nach dem Tod einer 17-jährigen Schwangeren in Graz hat die Landespolizeidirektion Steiermark Donnerstagfrüh das Obduktionsergebnis bekannt gegeben: Die Jugendliche wies zahlreiche Stichverletzungen im Hals- und Nackenbereich auf und laut Gerichtsmedizin wurden auch Kompressionsspuren gefunden - sie dürfte also auch gewürgt worden sein. Es habe sich um "massive Gewalteinwirkung" gehandelt, an der sie in der Nacht von Montag auf Dienstag verstorben ist.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel