Artikel versenden

Choreografin Marin: Kein Interesse, "etwas Nettes zu machen"

Mit 15 Jahren schon ein "Classic": Heute, Donnerstag, Abend zeigt ImPulsTanz im Wiener Volkstheater die Reprise von "Umwelt". Für das Stück der französischen Choreografie-Ikone Maguy Marin, das bei seiner Uraufführung für Tumulte im Publikum sorgte, ist es nach 2006 und 2009 bereits die dritte Aufführungsserie in Wien. "Die Menschen gewöhnen sich langsam, sehr langsam daran", schmunzelt Marin im Gespräch mit der APA. Die Themen des Stücks sind von unverminderter Aktualität.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel