Artikel versenden

Mutmaßlicher Messerangreifer von Würzburg in Psychiatrie

Der mutmaßliche Messerangreifer von Würzburg befindet sich nach Angaben des Bayerischen Landeskriminalamts und der Generalstaatsanwaltschaft München vorerst in einer psychiatrischen Klinik. Die psychiatrische Begutachtung sei zu der Einschätzung gekommen, dass der Beschuldigte zur Tatzeit möglicherweise schuldunfähig war, teilten die Behörden in der Nacht auf Donnerstag mit. Das Motiv für die Bluttat in der deutschen Stadt ist weiterhin unklar.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel