Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Zwei Millionen Österreicher gegen Corona vollimmunisiert

Mehr als zwei Millionen Österreicher (2.011.639) sind gegen das Coronavirus vollständig immunisiert. Das sind mehr als 25 Prozent der derzeit impfbaren Bevölkerung, verkündete Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) auf Twitter. Aufgerechnet auf die Gesamtbevölkerung sind somit nun 22,6 Prozent voll immunisiert. "Ich freue mich sehr, dass das Impfprogramm immer mehr Tempo macht", sagte der Minister.

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
© APA/FOTOKERSCHI.AT / WERNER KERSCHBAUMMAYR
 

Im Burgenland sind die meisten Menschen vollimmunisiert (25,9 Prozent). Danach folgen Tirol mit 24,6 Prozent, Kärnten mit 23,6 Prozent, Vorarlberg mit 23,3 Prozent, Wien mit 22,7 Prozent, Niederösterreich mit 22,3 Prozent, Oberösterreich mit 22 Prozent und Salzburg mit 20,9 Prozent. Das Schlusslicht bildet die Steiermark mit 19,8 Prozent.

Mehr als sechs Millionen (6.043.642) Corona-Impfungen sind bisher in Österreich verabreicht worden. Somit haben mehr als vier Millionen Menschen (4.103.875) zumindest den ersten Stich bekommen. Das sind 46,1 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Am Donnerstag wurden 113.436 Impfungen verabreicht. Der bisherige Rekord lag bei 140.542 Stichen pro Tag, das war am 2. Juni. In den vergangenen sieben Tagen wurden 592.155 Impfdosen verabreicht.

"Damit haben wir einen weiteren Meilenstein erreicht. Die Menschen, die in Österreich leben, wollen einen Impfschutz und vertrauen der Impfung. Wir dürfen jetzt aber nicht nachlassen", appellierte Mückstein an die Bevölkerung, sich impfen zu lassen. "Das ist der entscheidende Schritt in Richtung Normalität."

Zwischen 0 Uhr und 6 Uhr ist das Erstellen von Kommentaren nicht möglich.
Danke für Ihr Verständnis.