Mindestens drei Tote bei Schießerei im US-Staat Ohio

Durch Schüsse sind laut der Zeitung "Columbus Dispatch" im Madison County im US-Staat Ohio mindestens drei Menschen getötet worden. Das Blatt berief sich am späten Montagabend (Ortszeit) auf Polizeiangaben. Es zitierte Christopher Floyd, Polizeichef der kleinen Stadt West Jefferson, mit den Worten: "Wir haben mehrere Opfer gefunden."

×
Artikel gemerkt

Gemerkte Artikel können Sie jederzeit in Ihrer Leseliste abrufen. Zu Ihrer Leseliste gelangen Sie direkt über die Seiten-Navigation.

Zur Leseliste
 

In den USA kommt es regelmäßig zu tödlichen Zwischenfällen mit Schusswaffen, die dort leicht zu kaufen sind. Die Gesundheitsbehörde CDC verzeichnete in ihrer jüngsten Statistik aus dem Jahr 2018 insgesamt 39.740 Schusswaffentote - also etwa 109 Tote pro Tag. Während der Corona-Pandemie und der Beschränkungen des sozialen Lebens wurden blutige Schießereien etwas seltener. Seit März beklagen Beobachter aber angesichts mehrere schwerer Attacken die Rückkehr zu einer düsteren "Normalität" in den USA.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!