Artikel versenden

Dreitägige Waffenruhe in Afghanistan begonnen

Nach Wochen der Gewalt können die Menschen in Afghanistan zumindest kurzzeitig durchatmen: Anlässlich des Eid-al-Fitr-Festes begann am Donnerstag eine dreitägige Feuerpause. Die von den radikalislamischen Taliban vorgeschlagene und von Präsident Ashraf Ghani unterstützte Pause soll den Menschen ermöglichen, ungestört das islamische Fastenbrechen-Fest zu feiern. Sollte dies halten, wäre es erst die vierte derartige Feuerpause in dem seit fast 20 Jahren andauernden Konflikt.

Geben Sie hier die E-Mail-Adresse des Empfängers ein (z.B. m.musterfrau@kleinezeitung.at). Mehrere Empfänger werden durch Komma getrennt.
« zurück zum Artikel