Bitte warten - Ihr Zugang wird eingerichtet.

Thiem als fünfter Österreicher mit Chance auf Laureus

Dominic Thiem hat die Chance, als fünfter Österreicher einen Laureus World Sports Award (LWSA) zu erhalten. Österreichs Tennisstar ist als einer von sechs Sportler/innen in der Kategorie "Durchbruch des Jahres 2020" für die weltweite Auszeichnung nominiert. Die Sieger in den sechs Kategorien werden am Donnerstag (19.00 Uhr MESZ) bei einer virtuellen Gala in Sevilla bekanntgegeben.

© APA/GETTY IMAGES NORTH AMERICA
 

Neben Thiem sind Spaniens Fußball-Talent Ansu Fati, Super-Bowl-Sieger Patrick Mahomes (USA), der spanische MotoGP-Weltmeister Joan Mir, der slowenische Tour-de-France-Sieger Tadej Pogacar und die Polin Iga Swiatek, Siegerin der Tennis-French-Open, nominiert. Thiem gewann im vergangenen Jahr mit den US Open sein erstes Grand-Slam-Turnier und erreichte bei den Australian Open das Finale.

Bisher haben vier Österreicher eine LWSA-Auszeichnung bekommen: 2003 Arnold Schwarzenegger in der Kategorie "Sport for Good", 2004 Ski-Superstar Hermann Maier für das Comeback des Jahres, 2013 Felix Baumgartner (Actionsportler) und 2016 der dreifache Formel-1-Weltmeister Niki Lauda für sein Lebenswerk.

Zur Auswahl der Kandidatinnen und Kandidaten waren weltweit über 1.000 Journalisten eingeladen. Die Sieger werden von der LWS-Academy ermittelt. Die LWS-Academy bilden nach der heurigen Aufnahmen von u.a. Lindsey Vonn und Jessica Ennis-Hill 71 ehemalige Sport-Größen, darunter der Kärntner Franz Klammer.

Für den Sportler des Jahres 2020 sind die Leichtathleten Joshua Cheptegei und Armand Duplantis, Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton, Basketball-Star LeBron James, Fußballer Robert Lewandowski und Tennis-Ass Rafael Nadal nominiert.

Bei den Damen sind Radfahrerin Anna van der Breggen, Skifahrerin Federica Brignone, Leichtathletin Brigid Kosgei, Tennisspielerin Naomi Osaka, Fußballerin Wendie Renard und Basketballerin Breanna Stewart im Rennen.

Diskutieren Sie mit - posten Sie als Erste(r) Ihre Meinung!
Kommentieren